Grundseite für ein Layout no way to lose <


Indie-Rock
Der Begriff Indie-Rock bezeichnete ursprünglich Rockmusik im weitesten Sinne des Wortes, die ausschließlich von Independent-Labels vertrieben wurde. Mittlerweile ist der Indie-Rock (auch oft schlicht Indie genannt) ein vielfältiges Subgenre des Alternative Rock. Namensgebend für den Indie-Rock ist die Unabhängigkeit (engl. independence) von den großen Plattenfirmen (Major Labels).
Während der Mainstream-Rock sich in den 1970er Jahren immer weiter entwickelte und sich in bombastischen Arrangements, sehr aufwändigen Produktionen und inszenierten Bühnenshows zu ergehen begann, wurden durch den Punk-Hype und durch die NWoBHM Bands gegründet, deren Ziel es wieder war, der jugendlichen Aggression Ausdruck zu verleihen. Aufgrund der Ablehnung des „Kommerzes“ seitens der Punks sowie der mangelnden Kommerztauglichkeit des Heavy Metals wurde ein Großteil dieser Musik von Independent-Labels vertrieben. So wurde der Begriff Indie-Rock auch als Synonym für schwer zu vermarktende Musik gebraucht, doch weiterhin wurde meist versucht, sie durch musikalische Kriterien zu kategorisieren.

Im Laufe der 1980er geriet die Rockmusik allgemein aus dem Blickfeld der Mainstream-Musik. Hip-Hop, Disco-Musik und die auf Gewinn ausgerichtete New Wave waren auf dem Vormarsch und kreative Rockkünstler kamen mittlerweile nur mehr aus Underground-Szenen. So entwickelten sich ohne Aussichten auf kommerziellen Erfolg diverse Subgenres vom Death Metal über Hardcore Punk bis hin zum Post-Punk.

Von zentraler Bedeutung sind hier The Stone Roses und The Smiths, deren Musik Elemente aus Garagenrock, British Invasion, klassischem Punk und Rock ’n’ Roll aufnimmt. Jedoch sprachen diese Bands, mit Ausnahme der Smiths in Großbritannien, nur ein geringeres Publikum an. Ihr musikalischer Einfluss kam erst später zum Tragen. Auch in den USA hatte sich bis Ende der 1980er Jahre eine Indie-Rock-Szene entwickelt, deren musikalisches Spektrum von New-Wave-beeinflussten Bands wie den Pixies oder They Might Be Giants über experimentellere Rockmusik (z.B. Sonic Youth) bis hin zu Gruppen reichte, die als Vorläufer des Grunge betrachtet werden können (etwa Dinosaur Jr oder Green River).
Mit Beginn der 1990er hatte die subkulturell neu definierte Rockmusik eine solche Breitenwirkung erzielt, dass die Musikindustrie nun wieder verstärkt in diesem Bereich zu investieren begann. Eine direkte Folge davon war der Grunge-Boom rund um Nirvana. Im Zuge des Grunge-Hypes gerieten wieder Musikbands, die gitarrenlastigen, rifforientierten Rock spielten, in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Bands wie Nirvana und Rage Against the Machine nahmen wieder die klassischen Rockelemente des Heavy Metal, Punk und Bluesrock in ihre Musik auf. Musik, die zuvor von Independent Labels vermarktet wurde und nur eine Alternative (deswegen Alternative Rock) zur Mainstream-Musik war, konnte wieder kommerzielle Erfolge verbuchen.
So unterschied man zwischen
Alternative Rock (meist Synonym für Grunge), der die Elemente des Punk und frühen Heavy Metal aufnahm
Alternative Metal, der nach der Härte des in den Underground gesunkenen Metal strebte
Alternative Country, der vermehrt Spielweisen des Folk Rock und Country aufnahm
Stoner Rock, der die klassischen Elemente des basslastigen Psychedelic Rock und der frühen Black Sabbath integrierte
Indie Rock, der unterschiedlich viel Elemente der British Invasion, Blues, Punk, Garagerock, Folk, New Wave in sich vereinnahmt. Er ist im Vergleich zu den oberen Genres um einiges softer und poppiger. Man kann ihn als Weiterführung des Post-Punks sehen.
Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde der Begriff Indie-Rock vor allem am Ende der 1990er bzw. zu Beginn des neuen Jahrtausends. Wichtige Vertreter des Indie-Rocks in dieser Phase sind unter anderem The Strokes, The Hives und The Libertines. Vergleicht man die genannten Bands, fällt auf, dass der Begriff Indie-Rock sehr vielseitig ist und eigentlich viele verschiedene Musikrichtungen darunter zusammengefasst werden. Den Britpop, der vor allem in den 1990ern durch britische Bands wie Oasis, Blur u. a. populär wurde, sehen viele als Subgenre des Indie-Rocks. Neuere britische Bands wie z. B. Bloc Party, Franz Ferdinand oder Kaiser Chiefs erinnern stark an die Musik dieser Bands, so dass eine Unterscheidung zwischen Indie-Rock und Britpop eigentlich kaum möglich ist und beide Begriffe immer wieder auftauchen, sowohl in Zusammenhang mit den neueren Bands aus England als auch mit älteren Bands wie Oasis und Blur. Im Gegensatz zu dem Begriff Indie-Rock wurde der Begriff Britpop jedoch von den meisten Bands, die von den Medien diesem Genre zugeordnet wurden, selbst abgelehnt; vor allem Oasis distanzierten sich stets von dem Begriff Britpop.
Zur Zeit ist der Begriff Indie-Rock populär wie nie zuvor, da es, insbesondere in England, ständig neue, stets noch sehr junge Bands gibt, deren Musik, auch wenn sie oft sehr unterschiedlich ist, dem Begriff Indie-Rock zugeordnet wird. Allgemein lässt sich dieser derzeitige regelrechte Indie-Trend mit dem Beginn der Punkbewegung Ende der 1970er Jahre vergleichen, die ebenfalls insbesondere in England stattfand und viele Parallelen zum sog. Mainstream aufweist. Neben England kommen die meisten derzeitigen bekannten Indie-Bands aus den USA und Schweden. Auch in Deutschland gibt es einige Bands, die dem Indie-Rock zugeordnet werden. Ein wichtiger Vorreiter war hier vor allem die Band Tocotronic. Neben Blumfeld sind Die Sterne Vertreter der Hamburger Schule, die deutsche Texte mit Gitarrenmusik und einer typischen Attitüde verbinden. Eine härtere deutsche Band des Genres ist beispielsweise Muff Potter.
Kult-Bands (Alternative, Indie-/Rock, Wave, EBM, Gothic, Synthiepop)
In diesem Thread werde ich, mit Euerer Mithilfe, nach und nach bzw. von Zeit zu Zeit, eine Liste legendärer Kult-Bands der Alternative(n) Szene erstellen/aktualisieren.
Kriterien:
- mindestens fünf Jahre im Geschäft bzw. zusammen
- mindestens drei veröffentlichte Alben
- mindestens einen großen/bekannten Charterfolg
Band - Liste: (Auflistung erfolgt ohne persönliche Wertung!)


Nirvana



US-amerikanische Grunge-Band. Sie wurde 1987 in Aberdeen, Washington gegründet. Große Berühmtheit erlangte die Band 1991 mit dem Song Smells Like Teen Spirit. Mit dem Suizid ihres Sängers und Songschreibers Kurt Cobain im Jahre 1994 kam das Ende der Band.

Mehr Informationen: Nirvana


Depeche Mode



Britische Synthie-Pop-Band, die 1980 in Basildon in der Nähe von London gegründet wurde. Der Name ist von einem französischen Modemagazin namens „Mode Dépêche“ übernommen.

Mehr Informationen: Depeche Mode


Aerosmith



US-amerikanische Musikgruppe. Sie ist eine der ältesten und bekanntesten noch aktiven Rock-Bands. Aerosmith wurde 1970 von Steven Tyler (Gesang/Schlagzeug), Joe Perry (Gitarre) und Tom Hamilton (Bass) in Sunapee (New Hampshire) gegründet.

Mehr Informationen: Aerosmith


Nine Inch Nails



Nine Inch Nails (abgekürzt NIИ wurden 1988 in Cleveland, Ohio (USA) von Trent Reznor als Industrial-Rock-Band gegründet. Er ist auch das einzige feste Mitglied dieser Band und macht den Großteil der Musik selbst.

Mehr Informationen: Nine Inch Nails


Bad Religion



Bad Religion ist eine Punk-Band aus Los Angeles, die für ihre bissigen, sozialkritischen und reflexiven Texte bekannt ist.

Mehr Informationen: Bad Religion


Green Day



US-amerikanische Punk Rock-Band, die Anfang der 1990er das Punk-Revival eingeläutet hat. Die Band wurde 1986 von Billie Joe Armstrong und Mike Dirnt (Michael Ryan Pritchard) zusammen mit dem Schlagzeuger John Kiffmeyer alias Al Sobrante als The Sweet Children gegründet. Anfang der 1990er ersetzte Tré Cool (Frank Edwin Wright III.) John Kiffmeyer als Drummer. Die beiden bekanntesten und erfolgreichsten Alben sind das 1994 erschienene Dookie, das ca. 10 Millionen mal verkauft wurde und American Idiot, das 2004 erschienen ist und ca. 11 Millionen mal verkauft wurde.

Mehr Informationen: Green Day


Metallica



US-amerikanische Metal- und Hard-Rock-Band, die 1981 in San Francisco gegründet wurde. Metallica gehört seit Beginn der 90er Jahre zu den international erfolgreichsten Rockgruppen überhaupt.

Mehr Informationen: Metallica


Korn



1993 gegründete, ehemals fünfköpfige Rockband, die ihre Wurzeln in Bakersfield, Kalifornien (USA) hat. Sie gehört neben Slipknot, Limp Bizkit und Linkin Park zu den bekanntesten und erfolgreichsten Vertretern des Nu Metal.

Mehr Informationen: Korn


Marilyn Manson



Marilyn Manson ist eine Musikgruppe, die sich stilistisch vor allem zwischen den Genres Industrial Rock und Metal bewegt. Sie wurde zunächst unter dem Namen Marilyn Manson & The Spooky Kids gegründet. Ihr Frontmann Brian Hugh Warner trägt die Bezeichnung Marilyn Manson als Künstlername: Da er sowohl innerhalb der Gruppe als auch in den Medien die dominierende Persönlichkeit ist, bezieht man sich mit der Bezeichnung Marilyn Manson oft auf die Person Warners. Der Name Marilyn Manson ist eine Anlehnung an Marilyn Monroe und den Massenmörder Charles Manson.

Mehr Informationen: Marilyn Manson


R.E.M.



US-amerikanische Pop-/Rockband. Sie gilt als kommerziell erfolgreichste Band des Alternative Rock.

Mehr Informationen: R.E.M.


Rage Against The Machine



Rage Against The Machine (RATM) war eine Band aus Los Angeles, Kalifornien.
Sie wurde 1991 von Zack De La Rocha (Gesang), Tom Morello (Gitarre), Tim Commerford (Bass) und Brad Wilk (Schlagzeug) gegründet. In den Texten von Frontmann Zack geht es um politische, soziale aber auch persönliche Probleme, die die Band in ihrem Crossover-Mix aus Hardcore Punk, Metal, Hip Hop und Funk ausdrückt. Rage Against The Machine ist eine der bedeutendsten Bands des Crossover-Genres.

Mehr Informationen: Rage Against The Machine


System Of A Down



System Of A Down ist eine 1995 in Kalifornien gegründete Alternative Metal-Band, die verschiedene Musikgenres miteinander verbindet.

Mehr Informationen: System Of A Down


Linkin Park



Linkin Park ist eine im Jahr 1996 in Los Angeles (Kalifornien/USA) gegründete Band, die zumeist dem Crossover oder Nu Metal zugeordnet wird. Hohe Chartplatzierungen unter anderem in den USA und Deutschland, massives Airplay, verschiedene gewonnene Musikpreise und anhaltende Unterstützung durch Massenmedien sind die Gründe dafür, dass Linkin Park heute als eine der bekanntesten und bestverkaufendsten Rock-Bands gelten.

Aufgrund von Auftritten bei Top of the Pops und ähnlichen Formaten und einer starken Präsenz in Jugendmagazinen wie der BRAVO sind Linkin Park nicht unumstritten. Kritiker werfen der Musikgruppe vor, nur ein weiteres kommerzielles Produkt für den Massenmarkt zu sein.

Mehr Informationen: Linkin Park


Smashing Pumpkins



Smashing Pumpkins sind eine seit den 90er Jahren einflussreiche Alternative Rock-Band aus Chicago.

Geführt von Sänger und Hauptsongwriter Billy Corgan (Gitarre, Gesang), brachten sie während ihrer Schaffensperiode von 1987 bis 2000 sechs Alben und zwei B-Seiten-Sammlungen auf den Markt. Das Line-Up entspricht dem einer typischen Rockband: zwei Gitarren (Billy Corgan, James Iha), Bass (D’Arcy Wretzky, ab 1999 Melissa Auf der Maur), und Schlagzeug (Jimmy Chamberlin).


Mehr Informationen: Smashing Pumpkins


Red Hot Chilli Peppers



Die Red Hot Chili Peppers sind eine kalifornische Rockband. Sie gelten als eine der erfolgreichsten Bands des Crossover. Ihr Album Blood Sugar Sex Magik wird als prototypisch für dieses Genre angesehen.

Mehr Informationen: Red Hot Chilli Peppers


Talking Heads



Die Talking Heads waren von 1975 bis 1990 eine amerikanische Popgruppe. Sie gehören zu den bedeutendsten und musikalisch anspruchsvollsten Bands der Post Punk und New-Wave-Bewegung in den 80er Jahren.

Mehr Informationen: Talking Heads


The Cure



The Cure ist eine englische Rockband, die von Robert Smith (Gesang und Gitarre), Michael Dempsey (Bassgitarre) und Laurence "Lol" Tolhurst (Schlagzeug) gegründet wurde. Die Anfänge der Formation lassen sich bis zum Jahr 1976 in das südenglische Crawley zurückverfolgen. Zur Zeit besteht die Band aus vier Mitgliedern: Robert Smith (Gesang und Gitarre), Simon Gallup (Bass), Jason Cooper (Schlagzeug und Perkussion) und Porl Thompson (Gitarre).

Mehr Informationen: The Cure


XTC



XTC ist eine Pop-Band aus Swindon, Großbritannien.

Mehr Informationen: XTC


Sisters Of Mercy



The Sisters Of Mercy sind eine Rockband, die insbesondere in den 80er Jahren erfolgreich war, die sich aber auch seit der letzten Albumveröffentlichung 1992 immer noch einer eingeschworenen Fangemeinde erfreuen kann.

Nach kleineren Erfolgen in der Underground-Szene Anfang der 80er Jahre wurde sie in den späten 80ern bei einem breiteren Publikum bekannt. Die bekanntesten Stücke der „Sisters“ sind Temple Of Love (1983, Remix 1992 mit Ofra Haza), This Corrosion (1987) und More (1990).

Mehr Informationen: Sisters Of Mercy


Project Pitchfork



Project Pitchfork bilden ein Musikprojekt aus Hamburg, das seinen Ursprung im Electro- bzw. Dark Wave-Umfeld hat.

Mehr Informationen: Project Pitchfork


Rammstein



Rammstein ist eine deutsche Band, die durch ihre poetischen Texte zu kontroversen Themen, ihren unverwechselbaren brachialen Musikstil sowie die aufwändige Verarbeitung außergewöhnlicher Stilmittel bekannt wurde.

Rammsteins Musikstil beinhaltet Elemente elektronischer Musik, des Industrial Rock und Heavy Metals. Sie wird auch der Neuen Deutschen Härte zugeordnet und gelegentlich als Tanzmetall bezeichnet.

Laut Billboard Charts sind Rammstein die international erfolgreichste deutschsprachige Musikgruppe. Insgesamt verkaufte die Band schon über zehn Millionen CDs und DVDs.

Mehr Informationen: Rammstein


Pearl Jam



Pearl Jam ist eine US-amerikanische Rockband, die Anfang der 1990er Jahre zusammen mit Nirvana den Grunge populär machte. Sie ist die einzige der großen Seattle-Bands des Grunge, die auch heute noch so bestehen und Alben produzieren.

Mehr Informationen: Pearl Jam


Kraftwerk



Kraftwerk ist eine deutsche Band aus Düsseldorf, die 1970 gegründet wurde.

Kraftwerk ist vor allem durch die Pionierarbeit auf dem Gebiet der elektronischen Popmusik bekannt geworden. Musikstücke der Band beeinflussten Musikrichtungen wie EBM, Techno, Electro Funk und generell die Pop-Musik der 80er und 90er Jahre.

Mehr Informationen: Kraftwerk


Radiohead



Radiohead ist eine britische Rockband, die in den späten 1980ern in Oxford gegründet wurde und ursprünglich den Namen On A Friday trug. Der Name Radiohead stammt aus einem Lied der Talking Heads auf deren Album True Stories (1986).

Mehr Informationen: Radiohead


Blink 182



blink-182 (Aussprache: "blink one eighty two") ist eine US-amerikanische Pop-Punkband aus San Diego, Kalifornien.

Die Band um Tom DeLonge (Gitarre), Mark Hoppus (Bass) und Travis Barker (Schlagzeug), der 1998 Scott Raynor ablöste, wurde 1992 unter dem Namen Blink gegründet. Stilistisch wird die Band, wie Pennywise, NOFX oder The Offspring, dem Pop-Punk oder Skatepunk zugeordnet. Das erste Album unter dem Namen Cheshire Cat erschien 1994. Mit ihrer ehrlichen, spaßigen und ein wenig schmutzigen Art gelang ihnen 1998 der internationale Durchbruch mit dem Doppel-Platin-Album Enema Of The State, der Singleauskopplung All The Small Things und nicht zuletzt dem Skandalvideo zum Hit What′s My Age Again, in dessen Video sie nackt durch eine Stadt liefen. Nach vier Platinalben und unzähligen Auszeichnungen entschied sich die Band 2005 für eine Pause auf unbestimmte Zeit, eine weitere Zusammenarbeit wird von den Bandmitgliedern aber nicht ausgeschlossen.

Mehr Informationen: Blink 182


U2



U2 ist die erfolgreichste Rockmusikgruppe aus der Republik Irland. U2 sind neben ihrer Musik auch für ihren Einsatz für amnesty international und Greenpeace bekannt.

Mehr Informationen: U2


Front 242



Front 242 sind eine der etabliertesten Elektronik-Bands der 1980er Jahre und das Aushängeschild der Electronic Body Music.

Mehr Informationen: Front 242


Sonic Youth



Die 1981 in New York gegründete Band Sonic Youth ist eine der einflussreichsten Art-/Noise-Rock-Bands.
Independent Rock
Indie-Rock ist natürlich schwer zu fassen, zu definieren, da zu offen als Begriff und zudem in seiner Bedeutung auch den Zeitläuften unterworfen. Fraglos können andere Definitionen, Einschätzungen, Meinungen zu dem Konstrukt Indie-Rock auftauchen – abhängig von der geographischen und zeitlichen Perspektive.
Der Versuch einer Eingrenzung
Independent ist zunächst im ursprünglichen Wortsinn "von Major-Plattenfirmen unabhängig", doch greift diese Eingrenzung heute zu kurz – Indie-Rock fasst mehr als das.

Musikalisch handelt es sich bei Indie-Rock im klassischen Sinne um amerikanische Indie-Bands seit den 80ern – Beispiel wären sicherlich Sebadoh, die auch den Song zum Genre schrieben ("Gimme Indie Rock") und Pavement, die einen verspielteren Approach wählten. Bei Sebadoh und Pavement ist auch schon die Grenze zu Grunge zu sehen, der sicherlich zum Teil von Indie-Rock abgeleitet ist, aber doch deutlich genauer fassbare Charakteristika aufweist (wie eine simplere Songstruktur) und aus dem sich wiederum der Alternative Rock der 90er bildete.

Fast alle wichtigen Wegbereiter wie etwa Sonic Youth, Dinosaur Jr. oder Hüsker Dü hatten ursprünglich eine starke Bindung zur durch die beginnende Hardcore-Bewegung erstmalig etablierten, unabhängigen und Amerika-weit operierenden D.I.Y.-Kultur, die es unbekannten Bands überhaupt erst ermöglichte, außerhalb ihrer jeweiligen Homebase zu spielen, Platten aufzunehmen und nationale Bekanntheit etwa über Fanzine-Interviews zu erreichen. Nachzuhören u.a. in 'Chapel Hill' von Sonic Youth, das eine Widmung an den damaligen Hardcore-Schmelztiegel Washington, D.C. darstellt, wo 16-jährige Kids dafür sorgten, dass die damals schon nicht mehr ganz so jungen New Yorker einen Ort zum Spielen hatten. Auch Michael Azzerads empfehlenswerte Rückschau auf 1980er-Jahre Indie-Rock 'Our Band Could Be Your Life' beginnt nicht umsonst mit Porträts von Black Flag und Minor Threat, Hardcore-Bands, die mit dem eigentlichen Indie-Sound eher am Rande zu tun haben, aber auf die beschriebene Art und Weise (z.B. durch die Gründung der Labels SST und Dischord) enormen Einfluß ausübten.

Gleichzeitig aber stellte Indie-Rock auch so etwas wie eine Emanzipation von diesen Wurzeln dar. Viele Bandmitglieder hatten vorher in diversen Hardcore – bzw. Punk-Combos gespielt (Steve Shelley von Sonic Youth bei den Crucifucks, J. Mascis bei Deep Wound etc.), wandten sich nun aber der Verarbeitung von Einflüssen aus Classic Rock, Hardrock, Garage-Rock und Psychedelic, aber auch englischem Wave-Sound a la The Cure zu. Wie heisst es so schön in Sebadohs emblematischem Song: 'Started back in 83/ Started seeing things differently/ when hardcore wasn't doing it for me no more/ started smoking pot/ thought things sounded better slow'

1986 waren Hüsker Dü schließlich die erste Band dieser Szene, die einen Major-Vertrag bei Warner unterzeichnete – mit einem sehr zugänglichen Album, das den Einfluss von Gruppen wie den Byrds oder Big Star deutlich zutage treten ließ, der zwar bei den meisten Bands immer schon vorhanden war, bis dahin jedoch meist von meterdickem Gitarren-Noise überschichtet war. Somit ist hier auch ein Startpunkt für die beginnende Kommerzialiserung des Genres zu sehen.

Spätere Generationen führten diesen Weg bis ins Extrem weiter (z.B. R.E.M.), während andere wie z.B. Pavement auch 1970er-Weirdo-Punk in der Art von Devo oder Pere Ubu neu rezipierten und damit wiederum neuen Platz für Ironie und musikalische Experimente in der zunehemend verbiesterten Indie-Landschaft schufen.

Pavement und Sebadoh sind in gleichem Maße auch Speerspitzen von Lo-Fi, was wiederum eine Subgenre von Indie-Rock darstellt. Ein klassisches, zeitgenössisches amerikanisches Indie-Rock Label ist Matador. Einflüsse sind dabei immer die Punk-Explosion der 70er und – fast mehr noch – die nachfolgenden Post-Punk-Bands um den Dekadenwechsel sowie der daraus entstandene amerikanische College Rock der 80er. Im Endeffekt war Nirvanas Weltherrschaft der Punkt, an dem sich Indie-Rock von Alternative Rock spaltete: war Indie-Rock als Bezeichnung ab diesem Moment den komplizierteren Nerd-Bands vorbehalten, ist unter Alternative Rock glatterer Grunge, MTV-Rock zu subsumieren (Stone Temple Pilots als Beispiel) – denn Nirvana-Vorläufer wie die Pixies und Dinosaur Jr. waren noch fraglos in die Indie-Rock-Schublade zu stecken.

Indie-Rock bezieht sich dabei fast ausschließlich auf amerikanische Bands oder auf Bands, die von amerikanischen beeinflußt sind. Die Bezeichnung Indie-Rock ist dagegen in England ungebräuchlich und heißt dort entweder nur Indie oder weist unter dem Namen Indie-Pop oder Brit-Pop deutlich andere Merkmale auf.

Abgrenzung
Ursprünge: Punk, Post-Punk, College Rock, Hardcore
Herkunft: USA
Zeitraum: von den 80ern bis heute
Indie-Rock ist nicht: Alternative Rock, Brit-Pop, Indie-Pop
Wichtige Akteure, Alben und Songs
Wichtige Alben:

Pavement: Crooked Rain, Crooked Rain, Slanted & Enchanted
Sebadoh: Bakesale
Sonic Youth: Daydream Nation, Dirty, Sister
Hüsker Dü: Warehouse: Songs and Stories, Zen Arcade, New Day Rising
The Replacements: Let It Be
Minutemen: Double Nickles on the Dime
Pixies: Doolittle, Surfer Rosa
Dinosaur Jr.: You're living all over me
Yo La Tengo: I can hear the heart beating as one
Built to Spill: There's nothing wrong with love, Perfect from now on
Modest Mouse: The Lonesome Crowded West
Trail of Dead: Madonna
Guided By Voices: Bee Thousand
Polvo – Exploded Drawing
North of America – Elements of an incomplete map Pt.II
Superchunk – No pocky for Kitty, Here's where the strings come in
Arctic Monkeys - Whatever People say I am, That's what I'm not
The Killers - Hot Fuss
Wichtige Songs:

Pixies: Gigantic, Where Is My Mind, Debaser
Lemonheads: Luka
Pavement: Range Life
Sonic Youth: Teenage Riot, Kool Thing
Guided By Voices: Teenage F.B.I.
Dinosaur Jr.: Little Fury Things, Freak Scene
Smog: A Hit
Cat Power: Nude as the News
Breeders: Cannonball
Built to Spill: Car
Buffalo Tom: Summer
Modest Mouse: Doing the Cockroach, Float On
Sharon Stoned: Down
Superchunk: Hyper enough
Notwist: Puzzle
Trail of Dead: Mistakes & Regrets
Arctic Monkeys: When the Sun goes down, I bet You look good on the Dancefloor
The Killers: Mr. Brightside, Somebody Told Me
Der Song zum Genre
Sebadoh – Gimme Indie-Rock
Zea – We Buried Indie-Rock ("We buried indie rock years ago / What once started out with Mascis and Barlow / Hardcore kids getting stoned and all / We buried indie rock years ago / Gordon, Shelly, Moore, Ranaldo / Malkmus, Pollard still do shows / But we buried indie rock years ago")
The Killers - Glamomours Indie-Rock&Roll
Vorläufer
Hüsker Dü
Minutemen
Mission Of Burma
Wichtige Labels
Matador
Merge
Drag City
Domino
Sub Pop
City Slang
SST
Island Records


Gratis bloggen bei
myblog.de