Grundseite für ein Layout no way to lose <


Nationalspielerin Birgit Prinz
Trikotnummer: 9
Geboren am: 25.10.1977 in Frankfurt/Main
Größe: 1,79 m
Gewicht: 76 kg
Verein: 1. FFC Frankfurt
Vorherige Vereine: Carolina Courage (WUSA)
1. FFC Frankfurt
FSV Frankfurt
FC Hochstadt
Dörnigheimer SV

Position: Angriff
Erstes Länderspiel: 27. Juli 1994 gegen Kanada
Länderspiele: 171
Tore: 115
Erfolge: Weltmeisterin 2003 und 2007
Vize-Weltmeisterin 1995
Olympische Bronzemedaille 2000 und 2004
Europameisterin 1995, 1997, 2001, 2005
Weltfußballerin des Jahres 2003, 2004
UEFA-Cup-Siegerin 2002, 2006
Deutsche Meisterin 1995, 1998 (FSV Frankfurt), 1999, 2001, 2002, 2003, 20005 (1. FFC Frankfurt)
Deutsche Pokalsiegerin 1995, 1996 (FSV Frankfurt), 1999, 2000, 2001, 2002 und 2003 (1. FFC Frankfurt)
Founders Cup-Siegerin (WUSA) 2002
Supercup-Siegerin 1996 (FSV Frankfurt)

Hobbies: Badminton, Lesen, Freunde

ist die Spielerin des Teams

Die Erfolge der Frauen-Nationalmannschaft sind die Triebfeder der erfreulichen Entwicklung des Frauenfußballs. Der Zuspruch in der Öffentlichkeit wächst stetig, Medienpräsenz und Zuschauerzahlen sprechen eine deutliche Sprache. Auch aus sportlicher Sicht ist der Frauenfußball von einem imposanten Aufwärtstrend geprägt. Im technischen und taktischen Bereich werden enorme Fortschritte erzielt. Dafür gebührt ein Kompliment an die Sportliche Leitung. Mit Gero Bisanz, Tina Theune-Meyer und Silvia Neid hatten wir in 25 Jahren drei kompetente, engagierte und innovative Trainer.

Nicht unerwähnt darf hier das langjährigen Engagement von Hannelore Ratzeburg in zahlreichen Gremien des DFB, der FIFA und der UEFA bleiben. Ihr und ihren Mitstreiterinnen im Ausschuss für Frauenfußball ist es zu verdanken, dass der Frauenfußball im DFB mittlerweile so positioniert ist, dass er ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Fußball-Familie ist. Der Mädchenund Frauenfußball ist das seit Jahren am stärksten wachsende Segment in der Mitgliederstatistik des Deutschen Fußball-Bundes. Mittlerweile sind fast eine Million Fußballerinnen in den Vereinen gemeldet. Und es werden neue Maßnahmen und Konzepte entwickelt, mit denen die Begeisterung der Mädchen für den Fußball geweckt werden soll.


Gratis bloggen bei
myblog.de